Amorphe Metalle

HOVADUR® Gießräder finden ihren Einsatz bei der Herstellung von amorphen Metallen.

Amorphe Metalle sind eine Gruppe legierter Werkstoffe, die im Gegensatz zu den üblichen Metallen keine kristallinen Strukturen, sondern vielmehr – wie Glas (daher auch „Metallische Gläser“) – ein amorphes, ungeordnetes Gefüge aufweisen.

Zur Herstellung wird die jeweilige Schmelze auf unsere HOVADUR® Gießräder aufgespritzt. Die amorphe Struktur ergibt sich durch extrem rasches Abkühlen. Dies stellt besondere Anforderungen an die Gießräder, z. B. bezüglich Wärmeleitfähigkeit, die unsere HOVADUR® Legierungen erfüllen. Im gleichen Verfahren werden auch z. B. Lötfolien und Nanokristallin-Folien hergestellt

SCHMELZMETALL Deutschland GmbH

Raiffeisenstrasse 8
DE-97854 Steinfeld-Hausen

Tel +49 9359 9720 0
Fax +49 9359 9720 40

E-Mail senden
Metall-Preise

MTZ/copper surcharge 09.04.20

Basis LME 1700:
Q=3,99€/kg / M=3,50€/kg / T=3,20€/kg

Basis MK 200:
Q=4,41€/kg / M=3,31€/kg / T=3,61€/kg

€/CHF 1,05549

Erklärung der Abkürzungen:

MTZ = Metallteurungszuschlag
LME = London Metal Exchange
MK = Metallkurs
Q = Quartalsdurchschnitt
M = Monatsdurchschnitt
T = Tagesdurchschnitt
€/CHF = Wechselkurs Euro / Schweizer Franken