Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Einige dieser Cookies sind technisch notwendig um gewisse Funktionen der Website zu gewährleisten.

Kokillenguss

HOVADUR®-Legierungen sind unempfindlich gegen Warmrisse und effektiver in der Kühlung.

Das Kokillengießverfahren ist ein Gießverfahren, bei dem die Schmelze über einen unten liegenden Einguss (Speiser) in eine Dauerform (Kokille) gegossen oder unter Druck eingefüllt wird. Unsere HOVADUR®-Speziallegierungen sind wesentliche Werkstoffe für diese Kokillen und bringen entscheidende Vorteile:

  • Verkürzte Zykluszeiten
  • Verlängerte Standzeiten der Kokille
  • Verbesserte Qualität der Gussteile

Unsere HOVADUR®-Legierungen finden Einsatz in folgenden Kokillengießverfahren:

  • Schwerkraft-Kokillenguss: Beim Schwerkraft-Kokillenguss wird unter Wirkung der Schwerkraft das schmelzflüssige Metall in die metallische Dauerform gegossen.
  • Niederdruck-Kokillenguss: Beim Niederdrum-Kokillenguss wird flüssiges Metall unter Druck in metallische Dauerformen gegossen.
Downloads

SCHMELZMETALL Deutschland GmbH

Raiffeisenstrasse 8
DE-97854 Steinfeld-Hausen

Tel +49 9359 9720 0
Fax +49 9359 9720 40

E-Mail senden
Metall-Preise

Erklärung der Abkürzungen:

MTZ = Metallteurungszuschlag
LME = London Metal Exchange
MK = Metallkurs
Q = Quartalsdurchschnitt
M = Monatsdurchschnitt
T = Tagesdurchschnitt
€/CHF = Wechselkurs Euro / Schweizer Franken